Dechen Exklusiv 2019!

The Call for Peace - Konzert mit Dechen Shak-Dagsay im Kultur & Kongresshaus

Dechen Shak-Dagsay ist eine Tibeterin die seit ihrer Kindheit mit ihrer Familie in der Schweiz lebt. Obwohl die Schweiz zu ihrer zweiten Heimat wurde hat sie nie ihre tibetischen Wurzeln vergessen. Von ihrem Vater Dagsay Rinpoche, einem tibetischen Lama erhielt sie die Übertragungen der bedeutungsvollen Mantras, die sie inzwischen weltweit singt.


1989 brachte sie eine Single mit dem Titel ‚Bodhichitta’ heraus, welche verschiedene Musikproduzenten aufhorchen liess. 1994 wurde sie von Ryuichi Sakamoto ins Studio nach London eingeladen um für den Soundtrack von Bernardo Bertolucci’s berühmten Film ‚Little Buddha’ zu singen.Nach Erscheinen ihres Debut Albums ‚DEWA CHE, Universal Healing Power of Tibetan Mantras’ entschloss sich Dechen ihren Job zugunsten ihrer Musik Laufbahn aufzugeben. Das von Polyglobe Music in Österreich produzierte Album ‚DEWA CHE’ auf denen Dechen sanfte ruhige, meditative Mantras singt ging um die Welt und erlangte in der Schweiz Gold Status und wurde in Amerika gar als ‚Best Spiritual Album’ ausgezeichnet.2010 begann ihre Zusammenarbeit mit dem Produzenten Helge van Dyk der ihr Album ‚JEWEL, Joyful Heart through precious Tibetan Mantras’ produzierte. Es wurde ein Erfolgsalbum, das sie und ihr Ensemble nach Hong Kong, Südkorea, und Indien brachte.


Eine grosse Anerkennung erfuhr Dechen als sie persönlich von Philip Glass 2012 und erneut im Februar 2016 in die Carnegie Hall in New York eingeladen wurde um dort einige Stücke aus ihrem Album zu präsentieren.